Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste

Der Ausbildungsberuf

Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste werden im Rahmen einer dreijährigen dualen, staatlich anerkannten Berufsausbildung in den Lernorten Betrieb und Berufskolleg ausgebildet. Die Berufsausbildung erfolgt spezialisiert in einer von fünf möglichen Fachrichtungen:

  • Archiv

  • Bibliothek

  • Information und Dokumentation
    Informationen über diese Fachrichtung bietet die
    "Deutsche Gesellschaft für Informationswissenschaft und Informationspraxis e.V."
    insbesondere auf ihrer FaMI-Seite:  http://www.dgi-info.de

  • Bildagentur
    Die Seite des Berufsverbandes der Pressebildagenturen und Bildarchive e.V. (BVPA) informiert
    auch über das Berufsfeld:
    http://www.bvpa.org

  • Medizinische Dokumentation
    Die Seite des Fachverbandes für Berufstätige in der Medizinischen Dokumentation DVMD e.V.
    bietet einen guten Überblick:
    http://www.dvmd.de

Da die Ausbildung immer nur in einer Fachrichtung möglich ist, müssen sich Bewerber und Bewerberinnen schon vor der Bewerbung für eine der Spezialisierungen entschieden haben. Auch wenn Ausbildungsbetriebe für verschiedene Fachrichtungen ausbilden, ist die Ausbildung nur in einer Fachrichtung zu absolvieren.

Bestimmungen über schulische Mindest-Abschlüsse sind in der Ausbildungsordnung nicht enthalten.

Das Berufsbild der Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste umfasst folgende Kenntnisse und Fertigkeiten:

I. Gemeinsame Kenntnisse und Fertigkeiten für Auszubildende aller Fachrichtungen

1.    Der Ausbildungsbetrieb
1.1  Stellung, Rechtsform, Organisation und Aufgaben
1.2  Berufsbildung, arbeits- und sozialrechtliche Grundlagen
1.3  Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit
1.4  Umweltschutz
2.    Beschaffung, Erschließung und Bereitstellung
3.    Kommunikation und Kooperation
4.    Arbeitsorganisation und Bürowirtschaft
5.    Informations- und Kommunikationssysteme
6.    Öffentlichkeitsarbeit und Werbung

II. Fertigkeiten und Kenntnisse in den Fachrichtungen 

  1. Fachrichtung Archiv 
     1.1  Übernahme von Schriftgut und anderen Informationsträgern
     1.2  Erschließung
     1.3  Technische Bearbeitung und Aufbewahrung
     1.4  Informationsvermittlung und Benutzungsdienst

  2. Fachrichtung Bibliothek
     2.1  Erwerbung
     2.2  Erschließung
     2.3  Beurteilung von Medien, Bestandspflege
     2.4  Benutzungsdienst und Informationsvermittlung

  3. Fachrichtung Information und Dokumentation
     3.1  Beschaffung
     3.2  Erschließung
     3.3  Verwaltung und Pflege von Datenspeichern
     3.4  Informationsvermittlung und Informationsdienstleistungen
     3.5  Marketing

 4. Fachrichtung Bildagentur
     4.1  Beschaffung
     4.2  Erschließung
     4.3  Aufbewahren und technische Bearbeitung
     4.4  Bildvermittlung

  5. Fachrichtung Medizinische Dokumentation
      5.1  Sammlung, Erfassung und Strukturierung medizinischer Information
      5.2  Erschließung und Verschlüsselung
      5.3  Verwaltung und Pflege von Datenbeständen
      5.4  Statistik und Informationsdienstleistungen

Anforderungen im Beruf

Aus den Anforderungen des Berufes können schulische und persönliche Eignungsvoraussetzungen abgeleitet werden.
Bewerber und Bewerberinnen für diese Berufsausbildung sollten über sichere Deutsch- und Englischkenntnisse verfügen, sich mündlich und schriftlich gut ausdrücken können und bereit sein, ihr Allgemeinwissen und das berufliche Fachwissen auch nach Abschluss der Berufsausbildung als Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste beständig zu erweitern. Von Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste ist bei der Arbeit Genauigkeit und Ausdauer, aber auch schnelles Orientierungsvermögen und das Interesse an EDV-gestützten Arbeitsprozessen gefordert.
Da den FaMIs vor allen im Kunden- und Benutzungsdienst vielfältige Aufgaben obliegen, wird von ihnen erwartet, dass sie sich im Umgang mit Menschen freundlich, zuvorkommend und sicher zeigen.
Kunden- und Benutzungsdienste erfordern zudem oft ein nicht unerhebliches Maß an körperlicher Belastungsfähigkeit sowie die Bereitschaft, sich auch in Stress-Situationen angemessen zu verhalten. In der Ausbildung gewinnen die Ausbildungsinhalte "Kommunikation und Kooperation" eine zunehmende Bedeutung

Ausbildungsvergütung

Die Ausbildungsvergütung kann je nach Ausbildungsbetrieb und jeweiligem Tarifvertrag variieren und beträgt ungefähr

1. Ausbildungsjahr: €  968,00
2. Ausbildungsjahr: € 1018,00
3. Ausbildungsjahr: € 1064,00

Lernort Schule

In Nordrhein-Westfalen sind in Dortmund, Düsseldorf, Essen und Köln Bezirksfachklassen für die berufsschulpflichtigen Auszubildenden eingerichtet. Für den Schulunterricht sind im Lehrplan für Nordrhein-Westfalen 12 Wochenstunden vorgesehen.

Berufsbezogene Schwerpunktfächer während der Ausbildung sind:

  1. Spezielle Betriebslehre der Medien- und Informationsdienste
  2. Allgemeine Wirtschaftslehre
  3. Datenverarbeitung

    Daneben erfolgt auch noch Unterricht in den allgemeinbildenden Fächern:
  • Englisch
  • Deutsch
  • Politik
  • Religion
  • Sport/Gesundheitslehre

Nach der Zwischenprüfung erfolgt eine Differenzierung der Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste nach den einzelnen Fachbereichen. Das bedeutet, jeder Auszubildende wird speziell in seinem Fachbereich (Bibliothek, Archiv, Information- und Dokumentation, Medizinische Dokumentation oder Bildagentur) unterrichtet.

Auf den folgenden Seiten findet man den Rahmenlehrplan für den Ausbildungsberuf zum /zur Fachangestellte/n für Medien- und Informationsdienste

http://www.kmk.org/fileadmin/pdf/Bildung/BeruflicheBildung/rlp/FAMedienInformation.pdf

Auslandspraktika

Auch für unsere Auszubildenden besteht die Möglichkeit, ein Auslandspraktikum im Rahmen des Erasmus+ Projektes zu absolvieren. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite Auslandspraktikum.

Einen Bericht unserer Mittelstufenschülerin, die begeistert von ihrem Praktikum aus Cork zurückgekehrt ist, können Sie hier (.pdf 43 MB) nachlesen.

Hier geht es zu weiteren Auslandspraktikaberichten:

Gemeinsame Zielsetzung

Folgende gemeinsame berufliche Fähigkeiten sollen im Rahmen der Ausbildung erlangt werden:

- das Beschaffen und Erwerben von Medien, Informationen und Fakten

- das Erfassen und Erschließen von Medien, Informationen und Fakten

- das Sichern von Medienbeständen und sonstigen Informationsträgern

- das Einsetzen von Informations- und  Kommunikationsnetzen

- das Recherchieren in Datenbanken und Datennetzen

- das Informieren, Beraten und Betreuen von Kunden und Benutzern

- das Mitwirken bei der Öffentlichkeitsarbeit und beim Marketing

Zeitliche Zuordnung

Während der dreijährigen Ausbildung besuchen die Auszubildenden an zwei Wochentagen die Berufsschule. Dabei ist der Montag in allen drei Jahren Unterrichtstag, während der zweite Unterrichtstag variiert.

Eingeführte Lehrbücher

Folgende Bücher werden oder wurden im Unterricht der FaMis verwendet:

Blank, Andreas / Hahn, Hans /  Meyer, Helge (Hrsg.)

Allgemeine Wirtschaftslehre für Medienberufe, . Aufl., Troisdorf: Bildungsverlag EINS, 2016, ISBN 978-3-427-32500-0

Böttger, Klaus Peter:

Basiskenntnis Bibliothek: eine Fachkunde für Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste - Fachrichtung Bibliothek, 6. Edition, Bock + Herchen, 2021 - ISBN 978-3883473307

Wiesenmüller, Heidrun / Horny, Silke:

Basiswissen RDA: eine Einführung für den deutschsprachigen Anwender, 2. überarbeitete und erweiterte Auflage, de Gruyter / Saur, 2017 - ISBN 978-3-11-053868-7

Lernort Betrieb

Ausbildungsorte

Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste können im öffentlichen Dienst und in der Privatwirtschaft ausgebildet werden. Ausbildungsstätten müssen die Eignungsvoraussetzungen nach dem Berufsbildungsgesetz erfüllen und so ausgestattet sein, dass sie die vorgeschriebenen Ausbildungsinhalte vermitteln können.
Für die Fachrichtung Archiv kann z. B. ausgebildet werden in staatlichen und kommunalen Archiven, in Wirtschafts- und Parlamentsarchiven, in Kirchenarchiven oder Archiven von Parteien, Verbänden und Institutionen.
Für die Fachrichtung Bibliothek werden zur Zeit die meisten Ausbildungsplätze in allgemeinen öffentlichen Bibliotheken und in wissenschaftlichen Bibliotheken bereit gestellt.
Für die Fachrichtung Information und Dokumentation können Ausbildungsplätze eingerichtet werden in betrieblichen Dokumentations- und Informationsstellen oder solchen in öffentlich-rechtlicher Trägerschaft, sie sind aber auch - sofern die vorgeschriebenen Ausbildungsinhalte von Fachpersonal vermittelt werden können - bei Multimedia-Produzenten, in Consulting-Unternehmen oder bei Informations-Brokern möglich.
Für die Fachrichtung Bildagentur sind vor allem bei kommerziellen Bildagenturen, bei Bildstellen des öffentlichen Dienstes oder in Bildarchiven Berufsausbildungen möglich.

Für die Fachrichtung Medizinische Dokumentation werden größere Kliniken und sonstige Einrichtungen des Gesundheitswesens ausbilden können, aber auch medizinische Forschungseinrichtungen und die pharmazeutische Industrie.

Die Auszubildenden im Bildungsgang "FaMI" absolvieren ihre Ausbildung in folgenden Einrichtungen:

Öffentliche Bibliotheken:
Stadtbibliothek Essen www.stadtbibliothek.essen.de
Lebendige Bibliothek Bottrop www.lebendige-bibliothek.de/
Glashaus Herten http://www.herten.de/kultur-bildung/stadtbibliothek/
Stadtbibliothek Gelsenkirchen www.stadtbibliothek-ge.de
Stadtbibliothek Duisburg www.stadtbibliothek-duisburg.de
Stadtbibliothek Gladbeck www.stadtbuecherei-gladbeck.de
Stadtbibliothek Marl www.marl.de/Marl_Erlebnisreich/Das_Tuermchen/Bibliotheken_Startseite.htm
Stadtbücherei Velbert www.stadtbuecherei-velbert.de
Stadtbibliothek Oberhausen www.bibliothek.oberhausen.de
Stadtbibliothek Mülheim http://www.muelheim-ruhr.de/cms/stadtbuecherei2.html
Stadtbibliothek Recklinghausen https://www.recklinghausen.de/inhalte/startseite/familie_bildung/stadtbibliothek/index.asp
Stadtbibliothek Herne www.stadtbibliothek.herne.de
Stadtbibliothek Dorsten https://www.vhsundkultur-dorsten.de/stadtbibliothek
Stadtbibliothek Bocholt www.bocholt.de/seiten/bocholt/bildung_und_kultur/stadtbibliothek.cfm

Wissenschaftliche Bibliotheken:
Universitätsbibliothek Duisburg/Essen www.uni-duisburg-essen.de/ub/

Spezialbibliotheken:
Akademie Klausenhof (Bibliothek), Dingden www.akademie-klausenhof.de/
Regionalverband Ruhr (Bibliothek) www.rvr-online.de
Fraunhofer-Institut UMSICHT (Bibliothek), Oberhausen www.umsicht.fraunhofer.de/

Archive:
Stadtarchiv Herten www.archive.nrw.de/Kommunalarchive/KommunalarchiveE-H/H/Herten/index.html
Stadtarchiv Dorsten www.archive.nrw.de/Kommunalarchive/KommunalarchiveA-D/D/Dorsten/index.html
Stadtarchiv Essen http://www.essen.de/Deutsch/Rathaus/Aemter/Ordner_41/Stadtarchiv/Startseite_Stadtarchiv.asp

Information und Dokumentation:
Straßen NRW www.strassen.nrw.de/

Prüfungen und Abschlüsse

Das Dezernat 48 der Bezirksregierung Köln nimmt landesweit als "zuständige Stelle" wesentliche Aufgaben im Rahmen der Berufsausbildung zur/zum Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste wahr.

Hierzu zählen die Eintragung der Berufsausbildungsverhältnisse, die Überwachung der Ausbildung, die Zulassung zu Prüfungen sowie deren Organisation und Abnahme, die Zeugniserstellung, Fragen der Verlängerung und Verkürzung der Ausbildung, die Ausbildungsberatung und die Eignungsfeststellung von Ausbildungsstätten und Ausbildern.

Vielfältige Informationen zur Ausbildung und den Prüfungen erhalten Sie bei der Bezirksregierung unter:

https://www.bezreg-koeln.nrw.de/brk_internet/leistungen/abteilung04/48/berufsausbildungsgaenge/fachangestellter/

Vorzeitige Zulassung

Voraussetzungen

- Die betrieblichen Ausbildungsleistungen der Auszubildenden müssen überdurchschnittlich gut sein.

- Die schulischen Leisungen müssen gut (Schulnote) sein.

- Mindestens zwei der drei Prüfungsfächer bei der Zwischenprüfung müssen mit mindestens 2,49
  benotet worden sein, wovon das 1. Prüfungsgebiet zwingend mit mindestens 2,49 benotet
  worden sein muss. Vom 2. und 3. Prüfungsfach darf keines schlechter als 3,49 benotet worden
  sein.

Informationen zur vorzeitigen Zulassung zur Abschlussprüfung finden Sie unter:

https://www.bezreg-koeln.nrw.de/brk_internet/leistungen/abteilung04/48/berufsausbildungsgaenge/fachangestellter/merkblatt_zulassung_vorzeitige_abschlusspruefung.pdf

Zwischen- und Abschlussprüfung

Prüfungsbereiche Zwischenprüfung:

1. Prüfungsbereich:
    Beschaffung und formale Erfassung
    [fachrichtungsübergreifend; Prüfungszeit 75 Minuten]
2. Prüfungsbereich:
    Arbeitsorganisation, Informations- und Kommunikationssysteme
    [fachrichtungsübergreifend; Prüfungszeit 45 Minuten]
3. Prüfungsbereich:   
    Wirtschafts- und Sozialkunde
    [fachrichtungsübergreifend; Prüfungszeit 60 Minuten]

Hinweis: § 7 Prüfungsordnung für die Zwischenprüfung im Ausbildungsberuf Fachangestellte/Fachangestellter für Medien- und Informationsdienste
Die Zwischenprüfung ist schriftlich anhand praxisbezogener Fälle oder Aufgaben in einer Prüfungsdauer bis zu 180 Minuten durchzuführen.

Prüfungsbereiche Abschlussprüfung:

1. Prüfungsbereich: 
    Beschaffen und Aufbereiten von Medien und Informationen
    [für alle Fachrichtungen; weiterer Hinweis: Prüfungszeit 120 Minuten,
    1. Tag der schriftlichen AP]
2. Prüfungsbereich:  
    Bereitstellen und Vermitteln von Medien und Informationen
    [für die Fachrichtungen Archiv, Bibliothek und Bildagentur]
    Informationsdienstleistungen
    [für die Fachrichtungen Information und Dokumentation sowie medizinische Dokumentation]
    [weiterer Hinweis: Prüfungszeit: jeweils 120 Minuten,  2. Tag der schriftlichen  AP]
3. Prüfungsbereich:
    Wirtschafts- und Sozialkunde
    [für alle Fachrichtungen; weiterer Hinweis: Prüfungszeit 90 Minuten,
    1. Tag der schriftlichen AP]
4. Prüfungsbereich:   
    Praktische Übung

Prüfungstermine: Ausbildungsjahrgang 2021 bis 2024

Zwischenprüfung 2022: 08.02.2022

Zwischenprüfung 2023: 07.02.2023

Abschlussprüfungen:

 

PrüfungDatum

Winter 2021

07.12.2021 / 08.12.2021

Praktisch-Mündliche Prüfung

27.01.2022 / 28.01.2022

Sommer 2022

05.04.2022 / 06.04.2022

Praktisch-Mündliche Prüfung

13.06. - 24.06.2022

Winter 2022

06.12.2022 / 07.12.2022

Praktisch-Mündliche Prüfung

30.01.2023 / 31.01.2023

Sommer 2023

25.04.2023 / 26.04.2023

Praktisch-Mündliche Prüfung

01.06. - 21.06.2023

Winter 2023

05.12.2023 / 06.12.2023

Praktisch-Mündliche Prüfung

30.01.2024 / 31.01.2024

Sommer 2024

23.04.2024 / 24.04.2024

Praktisch-Mündliche Prüfung

24.06. - 05.07.2024

Winter 2024

03.12.2024 / 04.12.2024

Praktisch-Mündliche Prüfung

30.01.2025 / 31.01.2025

Die aktuellen Prüfungstermine finden hier.

Inhalte der Zwischen- und Abschlussprüfung

Prüfungsbereiche Zwischenprüfung:
1. Prüfungsbereich:
    Beschaffung und formale Erfassung - fachrichtungsübergreifend Archiv, Bibliothek, IuD, Bildagentur,
    Med. Dokumentation
2. Prüfungsbereich:
    Arbeitsorganisation, Informations- und Kommunikationssysteme
3. Prüfungsbereich:   
    Wirtschafts- und Sozialkunde - fachrichtungsübergreifend Archiv, Bibliothek, IuD, Bildagentur,
    Med. Dokumentation
 

Prüfungsbereiche Abschlussprüfung:

1. Prüfungsbereich: 
    Beschaffen und Aufbereiten von Medien und Informationen - bezogen auf die gewählte Fachrichtung
    -hier Bibliothek
2. Prüfungsbereich:  
    Bereitstellen und Vermitteln von Medien und Informationen - für die Fachrichtungen Archiv, Bibliothek
    und Bildagentur
    Informationsdienstleistungen - für die Fachrichtungen Information und Dokumentation sowie
    medizinische Dokumentation
3. Prüfungsbereich:
    Wirtschafts- und Sozialkunde - für alle Fachrrichtungen
4. Prüfungsbereich:   
    Praktische Übung - mündliche Prüfung mit Aufgaben aus dem täglichen Berufsleben
 

Ablauf der Berufsabschlussprüfung/Prüfungszeugnis

1. Tag der schriftlichen Abschlussprüfung

1. Prüfungsbereich: 

    Beschaffen und Aufbereiten von Medien und Informationen - für die jeweils gewählte Fachrichtung

    weiterer Hinweis: Prüfungszeit 120 Minuten

3. Prüfungsbereich:

    Wirtschafts- und Sozialkunde - für alle Fachrichtungen

    weiterer Hinweis: Prüfungszeit 90 Minuten,

2. Tag der schriftlichen Abschlussprüfung

2. Prüfungsbereich:  

    Bereitstellen und Vermitteln von Medien und Informationen - für die Fachrichtungen Archiv,
    Bibliothek und Bildagentur

    Informationsdienstleistungen - für die Fachrichtungen Information und Dokumentation sowie
    medizinische Dokumentation

    weiterer Hinweis: Prüfungszeit: jeweils 120 Minuten
 

Mündliche Prüfung

4. Prüfungsbereich:   

    Praktische Übung - Aufgaben aus dem beruflichen Alltag - Prüfungsdauer 20 Minuten + Vorbereitungszeit

    ca.  6 Wochen nach der schriftlichen Abschlussprüfung

Zeugnisse

Zum Ende der Ausbildung gibt es ein Abschlusszeugnis der Berufsschule sowie ein Berufsabschlusszeugnis der zuständigen Stelle in Köln.

Aktivitäten

2019 Der (Alb)Traum der Bibliothek - Abschlussprojekt der FI16A

Im Schuljahr 2018/2019 hat sich die FI16A in ihrem Abschlussprojekt mit dem Thema "Klischees in Bibliotheken" beschäftigt. Auch heute noch denken einige Menschen, dass man in Bibliotheken immer leise sein muss, die Mitarbeiter Tweed tragen und die Mitarbeiterinnen natürlich gerne Knoten und Brille mit strengem Blick... Entstanden ist dabei das Comic "Der (Alb)Traum der Bibliothek", das hier als pdf hinterlegt ist, sowie Plakate, die die Vorstellung der Menschen im Bezug auf Bibliotheken und die Realität gegenüberstellen.

https://www.robert-schmidt-berufskolleg.de/wb/media/berufsschule/fi/Der_(Alb)-Traum_der_Bibliothek.pdf

Projekt "Aufbrüche" - 2 Jahre Arbeit am Abschlussprojekt der FAMIS in der Stadtbibliothek Essen

100 Jahre - 100 Jahre Autorinnen und Autoren - 100 Bücher / eine Geschichte des Aufbruchs

Die Stadtbibliothek Essen präsentiert in der Zentralbibliothek Werke von verschiedenen Autorinnen und Autoren, die sich weltweit unter vielfältigen Perspektiven mit dem "Aufbruch" auseinandergesetzt haben.
Von 1919 bis 2018.
Von Wassermann bis Koeppen.
Von Hiob bis Jim Knopf.
Vom Roman bis zum Sachbuch.
Eine Ausstellung im Rahmen von "100 Jahre Volkshochschule Essen - Aufbrüche".
Die Liste der ausgewählten Bücher sowie die dazugehörigen Kurzinformationen wurden von der FI15A und der FI16A im Rahmen eines Abschlussprojektes, welches sich über 2 Jahre erstreckte, direkt in der Stadtbibliothek Essen erstellt. Auch die Präsentation der Medien vor Ort wurde von den Auszubildenden übernommen.

2018 ein neues Bücherregal löst den alten Büchertisch ab - die FI17A gestaltet neue Werbematerialien

Aufgrund einer Begehung durch die Feuerwehr musste der alte Büchertisch aus Brandschutzgründen weichen. Seit Herbst 2018 gibt es nun ein neues, feuerfestes Bücherregal, welches sich in der Nähe des Sekretariats befindet. Die neue Unterstufe der FAMIS hat hierzu aktuelle Werbeflyer gestaltet, die am neuen Bücherregal aushängen.
Diesen Tisch gibt es nicht mehr - dafür findet sich nun gegenüber ein sehr schönes, neues Bücherregal,
das auch weiterhin vielfältigen Lesestoff unter dem Motto "Phantastische Bücherwelten"  präsentiert.

 

Bundesfachtagung der FAMI-Lehrer 2015 in Essen

In der Zeit vom 5. Mai bis 8. Mai 2015 trafen sich 18 Fachlehrer des Ausbildungsberufes „Fachangestellter für Medien und Informationsdienste“ aus dem gesamten Bundesgebiet im Robert-Schmidt-Berufskolleg zur Bundesfachtagung der FAMI-Lehrer. Themenschwerpunkte der Tagung unter dem Motto „Medieneinrichtungen in historischen Gebäuden“ waren:

  • die Verwaltung privater Nachlässe im Archiv am Beispiel des Krupp-Archivs, des Bildarchivs des Ruhrmuseums / Zeche Zollverein sowie des Hauses der Geschichte, Stadtarchiv Essen
  • die Ausbildung in Spezialbibliotheken am Beispiel des Regionalverbandes Ruhr (RVR)
  • Inklusion im Rahmen der Ausbildung zum/zur Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste
  • der Projektunterricht

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erlebten abwechslungsreiche Tage im Ruhrgebiet und waren oft beeindruckt von den historischen Gebäuden, die besucht wurden. Interessante Fachvorträge durch Schülerinnen und Lehrerinnen aus dem Robert-Schmidt-Berufskolleg rundeten das gelungene Programm ab.

Auch für das kommende Jahr ist wieder eine Bundesfachtagung geplant – diesmal in Hamburg.

Hier nun einige Eindrücke von der Bundesfachtagung

Besuch der Villa Krupp und des Familienarchivs der Familie Krupp

Rak´n´Roll - die letzten ihrer Art - das Abschlussprojekt der FAMIS Jahrgang 2014-2017

Im Rahmen des Abschlussprojektes hatte die FI14A eine Abschlusszeitschrift ähnlich einer ABI-Zeitschrift gestaltet. Der Titel der Zeitschrift ist  Programm, da die FI14A die letzte Klasse war, die noch nach den alten RAK-Regeln für die Katalogisierung geprüft wurde. Mit dem neuen Schuljahr sind die Regeln für die alphabetische Katalogisierung Geschichte und es tritt ein neues Regelwerk in Kraft - RDA wird nun unterrichtet!!!

Phantastische Bücherwelten - das Abschlussprojekt der FAMIS 2014
Phantastische Bücherwelten – Wanderausstellung in den Bibliotheken Duisburg, Essen und Oberhausen

Jeder kennt das, der neue Roman ist ausgelesen und wandert auf unbestimmte Zeit ins Regal und später vielleicht sogar ins Altpapier. Doch das muss es nicht gewesen sein. Was man Schönes aus ausgelesenen Büchern machen kann, zeigen Schülerinnen und Schüler des Robert-Schmidt-Berufskollegs in Essen. Die Abschlussklasse des Ausbildungsberufs der Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste hat in ihrem Berufsfeld Bibliothek alltäglich mit ausrangierten Büchern und der Frage, was damit passieren soll, zu tun. Bei dieser Überlegung kam die Abschlussklasse auf eine ganz besondere Idee, nämlich dem Buch ein zweites Leben zu schenken, sei es als Lesezeichen, Kette, Märchenwelt oder Blumenwiese. Sie können sich das nicht vorstellen? Überzeugen Sie sich selbst in der Wanderausstellung „Phantastische Bücherwelten“, die in der Stadtbibliothek Duisburg vom 07.07.-04.08.14, in der Stadtbibliothek Essen vom 11.08.-15.09.14, in der Stadtbibliothek Oberhausen vom 08.10.-23.10.14 und in der Schulbibliothekarischen Arbeitsstelle Oberhausen vom 15.11.-30.11.14 halt macht. Zu sehen sind dort viele kleine Kunstwerke, die unterschiedlicher nicht sein könnten, und zeigen, wie vielfältig so ein Nachleben von Büchern aussehen kann. Dabei erzählt jedes Buch seine eigene Geschichte und lässt in die wunderbare Traumwelt der Bücher eintauchen.
Abschlussklasse 2014 der Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste

Eindrücke aus der Ausstellung, die in der Stadtbibliothek Duisburg erfolgreich eröffnet wurde - mehr dazu finden Sie unter folgendem Link:
Youtube - Radio Duisburg - Film aus der Stadtbibliothek Duisburg

'"Grimms Märchen einmal anders interpretiert"
"Tom Sawyer und seine Abenteuer"
"alte Buchrücken erstrahlen in neuem Glanz"

"All you can read - wir haben für Euch aufgetischt" Der Büchertisch hat ein neues Design

Abschlussprojekt der FAMIS 2013

Was ist der Büchertisch?
Der Büchertisch dient zum kostenlosen Austausch von Büchern.                    
Wer darf den Büchertisch nutzen?
Jeder darf ihn nutzen, sowohl Schüler, wie auch Lehrer oder Referendare.
Wo befindet sich der Büchertisch?
Er befindet sich im Erdgeschoss, in der Nähe des Sekretariats.
Wie nutze ich den Büchertisch?
Man kann ein eigenes Buch auf den Tisch legen und darf sich ein anderes mitnehmen.
Wann kann ich den Büchertisch nutzen?
Der Büchertisch kann zu jeder Zeit genutzt werden, in der die Schule geöffnet hat.

Die Famis der Abschlussklasse 2013 haben in Ihrem Abschlussprojekt dem Büchertisch ein neues Aussehen gegeben.
Unter dem Motte "All you can read - wir haben für Euch aufgetischt" gibt es Lesefutter für alle.
Außerdem gibt es jetzt auch zwei Hörproben, die den Büchertisch bewerben. Klickt Euch einfach mal rein:
1. Page Turner & The Standing-Orders - Büchertisch
Page Turner & The Standing Orders - Büchertisch.mp3 (3:32) 
2. Wie funktioniert der Büchertisch - ein Werbeslogan
Büchertisch - Radio-Teaser.mp3 (1:02) 

Take a book and give a book - die Büchertauschmöglichkeit für Leser und die die Leser werden wollen

Motte des Büchertisch für 2012

Im Erdgeschoss des Robert-Schmidt-Berufskollegs findet man seit längerer Zeit eine Tauschbörse für Bücher.

Unter dem Motto "Take a book and give a book" kann man sich hier Bücher, die einen interessieren, zum Lesen

wegnehmen und auch neue Bücher auf den Tisch legen.

So entsteht ein ständig wechselndes Angebot, welches gerne genutzt wird.

Die Devise lautet: Wer zuerst kommt „liest“ zuerst!!

Viel Spaß beim Tauschen und Lesen!!!

Aber ACHTUNG - auf dem Tisch sollten bitte nur gut erhaltene Bücher abgelegt werden!

10 Jahre FaMI

Wir blicken zurück auf 10 Jahre erfolgreiche Ausbildung.

Präsentation der Festschrift

Fahrt zur Buchmesse 2010

Seit 10 Jahren findet mit allen Auszubildenden FaMis und interessierten Fachangestellten, Bibliothekarinnnen und Bibliothekaren eine Fahrt zur Buchmesse nach Frankfurt statt. Hier der Bericht einer Schülerin der Unterstufe über die Fahrt im Oktober 2010.

Buchbesprechungen

Folgende Buchbesprechungen wurden von Schülerinnen der FIA 07 am Ende der Ausbildung zur Verfügung gestellt.

Karen Welsing:
·        Simon Beckett: Leichenblässe
·        Simon Beckett: Kalte Asche

Anna-Lena Mocnik:
·        Peter James: Roy-Grace Reihe (4 Bücher)

Jennifer Ernst:
·        Alan Bennett: Die souveräne Leserin
·        Julia Donaldson & Axel Scheffler: Der Grüffelo
·        Benedict Wells: Becks letzter Sommer
·        Benedict Wells: Spinner
·        Paolo Coelho: Der Sieger bleibt allein

Katharina Krolczyk:
·        Simon Beckett: Chemie des Todes
·        Tommy Jaud: Hummeldumm

Patrizia Volta:
·        Anonymus: Das Buch ohne Namen
·        Anonymus: The Eye of the moon (Das Buch ohne Staben)

Desiree Strisch:
·        Sebastian Fitzek: Therapie
·        Sebastian Fitzek: Das Kind
·        Sebastian Fitzek: Seelenbrecher
·        Sebastian Fitzel: Splitter
·        Muriel Barbery: Die Eleganz des Igels

Sarah Garbe:
·        Die letzte Kaiserin

Perspektiven der FaMIs am Ende der Ausbildung

In den Ausbildungsinstitutionen ist die Übernahme der FaMis nach der Ausbildung in vielen Fällen nur befristet, deshalb ist es sinnvoll, dass die Auszubildenden sich frühzeitig um Beschäftigungsmöglichkeiten und Alternativen kümmern. Die Recherchen der Klasse FI 08 A führten zu folgenden Ergebnissen:
Für die Bewerbungen haben wir Tipps und Checklisten zusammengestellt, die Ratschläge enthalten, um Bewerbungen professionell zu gestalten.

Initiativbewerbung
Tipps zur Stellensuche: Job-Börsen
Checkliste Bewerbungsmappe
Checkliste Anschreiben
Checkliste Lebenslauf
Checkliste Bewerbungsfoto
Checkliste Vorstellungsgespräch

Berufstätigkeit in verwandten Berufen
Ausbildungsalternative im Bereich Buchhandel:
- Buchhändler/in

Ausbildungsalternativen im Bereich Datenverarbeitung:
(technisches und mathematisches Talent erforderlich):
- Fachinformatiker/in - Anwendungsentwicklung
- Fachinformatiker/in - Systemintegration
- Informatikkaufmann/-frau
- Assistent/in - Informatik (Medieninformatik)

Ausbildungsalternativen im Bereich Medienberatung / Mediengestaltung:
- Mediengestalter/in - Bild und Ton
- Mediengestalter/in Digital und Print - Beratung und Planung
- Mediengestalter/in Digital und Print - Gestaltung u. Technik 

Ausbildungsalternativen im Bereich Fotografie / Verkauf:
- Foto- und medientechnische/r Assistent/in
- Kaufmann/-frau - audiovisuelle Medien
- Kfm. Ass./Wirtschaftsassistent/in - Medien
- Fotomedienlaborant/in
- Fotolaborant/in
- Fotograf/in

Alternativen mit der höchsten Erfolgsaussicht:
Buchhändler/-in und Informatikkaufmann/-frau

Studium nach der Ausbildung
Eine Weiterbildung zum/zur Fachwirt/in für Medien- und Informationsdienste wäre eine Möglichkeit.

Der Fortbildungsabschluss Fachwirt für Medien- und Informationsdienste richtet sich an ausgelernte Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste, an Absolventen verwandter, ggf. älterer Ausbildungsberufe und an die zahlreichen Seiteneinsteiger in diesen Tätigkeitsbereichen. Der Fortbildungsabschluss soll eine berufliche Perspektive bieten und stellt eine Alternative zu einem Studium nach der Ausbildung dar.

Vielleicht wollt ihr euch nach einigen Jahren Berufserfahrung  als Informations- und Dokumentationsdienstleister selbständig machen. Der Fachwirt für Medien- und Informationsdienste ist dafür sicherlich eine gute Basis. Weitere Infos findet ihr hier:

  • Diskussion zum Fachwirt für Informationsdienste: https://www.bib-info.de/standpunkte/fachwirtin-2006-2013/
  • Etikettenschwindel oder Aufstiegschance
    Der geplante Fachwirt für Informationsdienste: Ein chronologischer Abriß
  • Wiltraut Zick von der BIB-Kommission KIFA berichtet über Zulassungsvoraussetzungen, Prüfungsinhalte, Alternativen

Hier eine Auswahl verschiedener Universitäten und Fachhochschulen, welche Studienrichtungen im Informationsbereich anbieten:
(Die Links führen euch direkt zum entsprechenden Fachbereich bzw. Institut)
HTWK Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig
Fachbereich Medien
Bibliotheks- und Informationswissenschaft
Karl-Liebknecht-Straße 145, 04277 Leipzig
Bibliotheks- und Informationswissenschaft – Diplom-Bibliothekar/in (FH)

Humboldt-Universität zu Berlin
Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft
Dorotheenstraße 26, 10117 Berlin

  • Bibliotheks- und Informationswissenschaft – Bachelor (Kombinationsstudiengang)
  • Bibliotheks- und Informationswissenschaft – Master (Beginn Wintersemester 2008/2009)
  • Bibliothekswissenschaft – Magister
  • Bibliothekswissenschaft – Master of Arts – Library and Information Science (Postgraduales Fernstudium)

Fachhochschule Potsdam
Fachbereich Informationswissenschaften (A-B-D)
Friedrich-Ebert-Straße 4, 14467 Potsdam

Präsentation zu Bachelor- und Master-Studiengängen

  • Bachelor of Arts „Archival Studies / Archiv“
  • Bachelor of Arts „Bibliotheksmanagement / Library management“
  • Bachelor of Arts „Information Studies / Information Dokumentation“
  • berufsbegleitende Fernweiterbildung Archival Studies zur (Vorbereitung auf die Externenprüfung zum B.A.)
  • berufsbegleitende Fernweiterbildung Bibliotheksmanagement (Vorbereitung auf die Externenprüfung zum B.A.)

Fachhochschule Hannover
Fachbereich Informations- und Kommunikationswesen
Expo Plaza 12, 30539 Hannover

Bachelor-Studiengänge

  • Informationsmanagement – Bachelor of Arts (Fortführung des Diplomstudiengangs Diplom-Informationswirt/in (FH))
  • Journalistik – Bachelor of Arts
  • Medizinische Dokumentation – Bachelor of Arts (Fortführung des Diplomstudiengangs Biowissenschaftliche Dokumentation – Diplom-Dokumentar/in (FH))
  • Public Relations – Bachelor of Science

Master-Studiengänge

  • Fernsehjournalismus – Master of Arts
  • Informations- und Wissensmanagement – Master of Arts (Berufsbegleitender Weiterbildungsstudiengang in Teilzeit)
  • Kommunikation – Master of Arts

Fachhochschule Köln
Fakultät für Informations- und Kommunikationswissenschaften
Institut für Informationswissenschaft
Claudiusstraße 1, 50678 Köln

  • Bibliothekswesen – Bachelor
  • Informationswirtschaft – Bachelor
  • Online-Redakteur – Bachelor of Arts in Information and Communication Science (BA)
  • Bibliotheks- und Informationswissenschaft / Library and Information Science – Master (Zusatzstudiengang)

Sprüche über das Lesen

Ein Buch sogleich nach dem Erwachen:
eine aufregende Sache.
Sei Shonagon

Bücher sind fliegende Teppiche ins Reich der Phantasie.
James Daniel

Ein Buch, wenn es so zugeklappt daliegt,
ist ein gebundenes, schlafendes, harmloses Tierchen,
welches keinem was zuleide tut.
Wer ihm die Nase nicht gerade zwischen die Kiefern steckt,
den beißt es auch nicht.
Wilhelm Busch

Ein Buch ist wie ein Garten,
den man in der Tasche trägt.
aus Arabien

Bücher sind wie Weinflaschen:
der Staub darauf spricht für Qualität.
Ernst Heimeran

Ein Buch das man liebt,
darf man nicht leihen,
sondern muss es besitzen.
Friedrich Nietzsche

Nicht diejenigen haben die Bücher recht lieb,
welche sie unberührt in ihren Schränken aufheben,
sondern sie Tag und Nacht in den Händen haben,
und daher beschmutzet sind,
welche Eselsohren darein machen,
sie abnutzen und mit Anmerkungen bedecken.
Erasmus von Rotterdam

Viele Menschen warten darauf,
dass der Fernseher streikt,
ehe sie zu einem Buch greifen,
was entgeht ihnen nicht alles.
Birgit Ebbert

Ein Buch ist für mich eine Art Schaufel,
mit der ich mich umgrabe.
Martin Walser

Intelligenz, behaupten die Intelligenten,
ist die Fähigkeit, sich der Situation anzupassen.
Wenn du ein Buch verkehrt in die Hand genommen hast,
lerne, es verkehrt zu lesen.
Wieslaw Brudzinski

Ich habe mir das Paradies immer als eine Art Bibliothek vorgestellt. 
Jorge Luis Borges, Die letzte Reise des Odysseus

Interessante Links

Allgemein:
Info-Seite der Bezirksregierung Köln:
https://www.bezreg-koeln.nrw.de/brk_internet/leistungen/abteilung04/48/berufsausbildungsgaenge/fachangestellter/

FAMI-Portal:
http://www.fami-portal.de/index.php

Bundesinstitut für Berufsbildung
http://www.bibb.de/de/26171.htm

Archiv:
Archive in NRW:
http://www.archive.nrw.de  

Bibliothek:
Berufsverband Information Bibliothek
www.bib-info.de

Deutsche Nationalbibliothek mit Hinweisen auf das Buchmuseum und besondere Sammlungen
http://www.d-nb.de/

Bibliothek & Information Deutschland:
http://www.bideutschland.de/deutsch/home

Bildagentur:
Bundesverband der Pressebild-Agenturen und Bildarchive e.V.
http://www.bvpa.org

Dokumentation:
Deutsche Gesellschaft für Informationswisssenschaft und Informationspraxis e.V.
http://www.dgi-info.de

Medizinische Dokumentation 
Deutsches Institut für Medizinische Dokumentation und Information:
http://www.dimdi.de/dynamic/de/index.html

Berufsverband Medizinische Dokumentation:
http://www.dvmd.de

Anmeldung

Voraussetzungen

Eine Anmeldung kann erst erfolgen, nachdem der Ausbildungsvertrag unterschrieben wurde.

Neues Anmeldeverfahren

Ab sofort erfolgen auch die Anmeldungen zur Berufsschule über das zentrale Portal "SchülerOnline".

Das neue Verfahren gilt nicht für bereits bestehende Ausbildungsverhältnisse!

Bevor Sie Ihre neuen Auszubildenden zur Berufsschule anmelden können, müssen Sie sich einmalig als Betrieb oder Praxis unter www.schueleranmeldung.de registrieren.

Eine Anmeldung durch den Auszubildenden/ die Auszubildende sollte möglichst vermieden werden.

Informationsblatt der Stadt Essen für Ausbildungsbetriebe

Bewerbungsunterlagen